Ski- und Snowboardreise 2018 ins Zillertal

(für Schülerinnen und Schüler der 8./9./10./11. Klassen und des 12. Jahrgangs)

(05.01. (Abfahrt abends) – 13.01.2018 (Ankunft abends))

Liebe Eltern,

in ca. 4 Monaten ist es schon wieder soweit – „Der Berg ruft! …und wir werden folgen“…

Wenn Sie ihr Kind für die Reise verbindlich anmelden wollen, füllen Sie bitte die Einverständniserklärung / Anmeldung aus und geben sie diese bis zum 15.09.2017 in den Sekretariaten STO MH oder STO H ab.


Sollte die Nachfrage die Anzahl der zur Verfügung stehenden Plätze übersteigen, werden schulinterne Kriterien zur Festlegung der TeilnehmerInnen herangezogen.

Sie werden Mitte Oktober via E-Mail über die Teilnahme/ Nichtteilnahme informiert.

Kosten: ca. 340,00 € (+ evtl. Zusatzkosten für Material)

  • Unterbringung im rustikalen Berggasthof Gerlosstein direkt im Skigebiet

(„aus dem Bett direkt auf die Piste“)

  • Vollpension
  • Skipass für Gerlosstein/ Zillertal-Arena incl.
  • Transfer mit Reisebus

Unter dem folgenden Link können Sie sich einen Überblick über das Skigebiet und die Unterkunft verschaffen:  http://www.gerlosstein.at/ 

Bei den Treptow-Köpenick Meisterschaften im Volleyball, welche bereits im Januar und Februar 2017 stattfanden, belegten die Mädchen der Sekundarstufe II den 1. Platz, die Jungen den 2. Platz.

In der Sekundarstufe I verteidigten die Schülerinnen den Pokal und sicherten sich den 1. Platz. Die Jungen erreichten Platz 3.

Genauso gut wie in der Halle, lief es für die Merian-VolleyballerInnen beim Beachvolleyball - Landesfinale:

WK I - 2. Platz

vb1

WK II - 1. Platz

vb2

WK 3 - 1. Platz

vb3

Wir gratulieren allen TeilnehmerInnen!

Innerhalb eines fach- und klassenübergreifenden Projekts an unserer Schule beteiligten sich Schüler*innen der Jahrgangsstufen 8 - 10 an der Gestaltung des Raums M105 anlässlich des möglichen Aufstiegs des 1.FC Union in die 1. Bundesliga.
Unter Mithilfe des Werkstattleiters Herrn Eggert wurde ein komplett grüner Hintergrund über eine Breite von fast 6 m und eine Höhe von 1,5 m neu installiert. Die Wand zeigt die Mannschaftsaufstellung, die aktuelle Tabellensituation der 2. Bundesliga sowie die bereits absolvierten Spiele seit Erreichen des Relegationsplatzes durch unseren Kooperationspartner 1. FC Union Berlin. Das zentrale Element der Wand bildet eine Uhr, die die restliche Zeit bis zum möglichen Bundesliga-Aufstieg symbolisiert.

Dies wurde durch den Geschäftsführer des Hauptsponsors des 1.FC Union, Herrn Harald Layenberger, gestern während eines spontanen Besuchs gewürdigt. Alle beteiligten Schüler und Schülerinnen erhielten eine Einladung zum nächsten Heimspiel des Vereins in Form einer Eintrittskarte.

Die Merianer wünschen den Eisernen viel Erfolg für die restliche Saison!
DSC_0014.JPG

Berliner Fußball-Verband e. V. · Presse-Information 36/2016
Berlin, Freitag, 15. Juli 2016, 17.00 Uhr

 

Junior-Coach-Merianschule.JPGAn zwei Freitagen, dem 8. und dem 15. Juli 2016, erhielten rund 140 Schülerinnen und Schüler ihre Zertifikate zum DFB-Junior-Coach an den diesjährigen sechs Berliner Ausbildungsstandorten. Damit wurde ein zentraler Weg der DFB-Qualifizierungsoffensive erfolgreich fortgesetzt.

 
Eine Woche lang wurden die Schülerinnen und Schüler aus den verschiedenen Bezirken Berlins zu DFB-Junior-Coaches ausgebildet. Im Stadtteil Treptow-Köpenick fand der Lehrgang an der Merian-Schule bereits zum dritten Mal statt. Weiterhin wurden die Ausbildungen auch in Charlottenburg-Wilmersdorf am Wald-Gymnasium, in Pankow im Haus der Fußballkulturen/Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark und in Lichtenberg an der Mildred-Harnack-Schule wiederholt durchgeführt. Um der großen Nachfrage gerecht zu werden, wurden zusätzlich in Charlottenburg-Wilmersdorf am Hildegard-Wegscheider-Gymnasium und auf der Sportanlage Bruno-Bürgel-Weg in Treptow-Köpenick weitere Lehrgänge angeboten. Dabei kamen die Teilnehmer/-innen aus zahlreichen verschiedenen Berliner Schulen an den jeweiligen Standorten zusammen.
 
Mit der Übergabe der Zertifikate schloss die erfolgreich beendete Ausbildung ab. Fußballbegeisterte Schülerinnen und Schüler ab 15 Jahren wurden in den sechs kostenfreien, 40-stündigen Schulungen zu DFB-Junior-Coaches ausgebildet. Neben  sportspezifischem Wissen wird hierbei besonderer Wert auf die Persönlichkeitsentwicklung der Nachwuchstrainer/-innen gelegt. Die Jugendlichen sollen frühzeitig Trainererfahrung sammeln, gesellschaftliche Verantwortung übernehmen und Kindern den Spaß am Fußball vermitteln. Ein Großteil der Schülerinnen und Schüler wird nun bei den jüngsten Mannschaften in verschiedenen Berliner Vereinen und bei der Organisation von Arbeitsgemeinschaften an Schulen erste Erfahrungen bei einer Trainertätigkeit sammeln. 
 
Meilenstein in der DFB-Qualifizierungsoffensive 

 
Das vom DFB bundesweit mit Unterstützung der Commerzbank initiierte Projekt wird von Bundestrainer Joachim Löw als Pate begleitet. Die Ausbildung erfolgt in Berlin durch eine Zusammenarbeit mit der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft, die eine Freistellung vom Unterricht für die Ausbildung befürwortet, Räumlichkeiten zur Verfügung stellt und in den Schulen über das Angebot informiert. „Es ist schön, dass die Senatsverwaltung dazu beitragen kann, motivierte Trainerinnen und Trainer aus allen Berliner Bezirken auszubilden. Der Lehrgang bietet vielfältige Möglichkeiten, ehrenamtlich tätig zu werden, soziale Erfahrungen zu sammeln und Verantwortung zu übernehmen“, sagt Peter Kremkow von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft. 
 
Neben der Übergabe der Zertifikate stellte die Commerzbank an vier Standorten den Absolventen Starter-Kits zur Verfügung. Das Starter-Kit enthält eine Grundausstattung, u. a. Trillerpfeife und USB-Stick, für die jungen Nachwuchstrainer/-innen und wurde ebenso wie ein Ballpaket an die Ausbildungsstandorte von Filialdirektoren der Commerzbank übergeben. Andreas Kliche, Commerzbank Filialdirektor in Berlin fungiert als einer der Paten bei dem Programm und zeigte sich hochzufrieden mit der Entwicklung der DFB-Junior-Coach-Ausbildung: „Es freut uns ganz besonders, dass wir nun schon zum dritten Mal gemeinsam mit dem Berliner Fußball-Verband neue und motivierte DFB-Junior Coaches in Berlin ausbilden und auszeichnen können. Das Programm fordert und fördert junge Menschen nicht nur in sportlicher Hinsicht: denn neben dem Einstieg in die Trainerlaufbahn unterstützen wir die Nachwuchstrainer auch in ihrem beruflichen Werdegang, beispielsweise mit Bewerbertrainings oder Schülerpraktika in unseren Filialen. Der DFB-Junior Coach ist für die Jugendlichen eine sehr gute Möglichkeit, Verantwortung zu übernehmen und sich somit persönlich weiterzuentwickeln.“
 
Erfolgreiche Ausbildung als Einstieg in die lizensierte Trainertätigkeit 

 
Bernd Schultz, Präsident des Berliner Fußball-Verbandes, zieht ebenfalls ein positives Fazit: „Der DFB-Junior-Coach ermöglicht einen niedrigschwelligen Einstieg in die Trainerkarriere und stärkt gleichzeitig das junge Ehrenamt. Ich freue mich, dass so viele junge Menschen Interesse und Engagement zeigen und ihr Einsatz von starken Partnern unterstützt und gefördert wird.“ 
 
Auch die BFV-Ausbilder zeigten sich zufrieden mit der Entwicklung ihrer Schützlinge. An der Mildred-Harnack-Schule leitete Benjamin Ulbricht die Ausbildung, im Haus der Fußballkulturen/Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark schulten Constantin Frost und Paul Küchenmeister sowie Martin Meyer am Hildegard-Wegscheider-Gymnasium. Am Wald-Gymnasium erfolgte die Ausbildung durch Mark Bennett, am Bruno-Bürgel-Weg durch Constantin Frost und an der Merian-Oberschule führte Paul Küchenmeister die Schulung durch. 
  
Insgesamt sollen in den kommenden Jahren mit dem Projekt DFB-JUNIOR-COACH 20.000 Schülerinnen und Schüler in ganz Deutschland direkt an ihren Schulen zu jungen Fußballtrainern ausgebildet werden. Der DFB-JUNIOR-COACH bildet eine Säule innerhalb der DFB-Qualifizierungsoffensive und dient als Einstieg in die lizenzierte Trainertätigkeit. Das Projekt geht die großen Herausforderungen für den Fußball an, wie die niedrigen Geburtenraten, die Ausdehnung der wöchentlichen Schulzeit durch Ganztagsschulen und das rückläufige Engagement beim Ehrenamt. Ziele des Projekts sind somit sowohl die Sicherung des Trainernachwuchses in Deutschland als auch die Förderung des ehrenamtlichen Engagements. 
  
Information auch unter: http://berliner-fussball.de/aus-weiterbildung/trainer/dfb-junior-coach/

Sport ist ein großer Wirtschaftsfaktor in Deutschland. Das zeigt auch die Untersuchung der Sporthochschule Köln zum Thema (siehe Link).

1.JPG

 

 

 

Quelle: https://www.dosb.de/fileadmin/fm-dosb/downloads/News-Downloads/Wert_des_Sports_Exzerpt_18_06.pdf

Besonders die Wirtschaftskraft der Fitnessbranche steigerte sich in den letzten Jahren rasant. Fitnessstudios sind mittlerweile überall zu finden und die Mitgliederzahlen in den Fitnessstudios steigen und steigen. 

Doch nicht Jeder möchte in einer stickigen Muckibude, mit schwitzenden Gleichgesinnten seine Fitness verbessern und dafür auch noch Geld bezahlen.

Diesen Gedanken griffen die Sportmanager der Merian-Schule auf und gestalteten einen "Fitnessparkour für Jedermann". Und das Beste daran: Die Kosten für die Fitnessbegeisterten sind gleich NULL!

Alle Fitnessgeräte finden sich in der Natur und die Nutzung ist "For Free - aber nicht umsonst" - OUTDOOR FITNESS!

Um die Medienwirksamkeit dieses neuen Trends zu steigern, gestalteten die Schülerinnen und Schüler verschiedene Homepages und die Ergebnisse waren ziemlich beeindruckend!

2.JPG

Einige Beispiele findet ihr hier:

http://mof-mueggelsee-outdoor-fit.jimdo.com/

http://natural-spreeburschen-de.jimdo.com/

http://mof-fun-for-sun.jimdo.com/

http://mof-twoforfit.jimdo.com/

Am Montag, dem 07.12.2015 fand der 2. Merian-Team-Wettkampf der 7.Klassen statt.

Dabei stellten sich die ca. 130 Schülerinnen und Schüler der einzelnen Klassen gemeinsam verschiedensten Herausforderungen, bei denen nicht die sportliche Leistungsfähigkeit des Einzelnen im Vordergrund stand, sondern Teamwork, Kooperationsfähigkeit und der Wille gemeinsam mit den Mitschülern erfolgreich zu sein.

Bei Aufgaben wie z.B. dem Wäscheklammercheerleading, dem Chinesischen Stäbchen-Balltransport oder dem Mattensurfen war darüber hinaus auch eine gewisse Portion an Kraft, Geschicklichkeit und Ausdauer gefragt.

Am Ende konnte die Klasse 7.5 den diesjährigen Titel mit einer Superteamleistung erobern.

Unterstützt wurde die Organisation und Durchführung des Wettkampfes durch die Schülerinnen und Schüler des Sportmanagementkurses der Merian-Schule, ohne die diese Veranstaltung nicht durchzuführen gewesen wäre.12.JPG11.JPG10.JPG9.JPG8.JPG7.JPG6.JPG5.JPG4.JPG3.JPG2.JPG1.JPG

Unterkategorien