Archiv - Aktuelles

Betriebspraktika des 9. und 10. Jahrgangs 2017

WAT_Praktikum2_2017.jpg
WAT_Praktikum1_2017.jpg

Traditionell führten alle Schülerinnen und Schüler (SuS) unserer Merian-Schule in den letzten beiden Schulwochen vor den Weihnachtsferien ihr erstes (9. Jg.) bzw. zweites (10. Jahrgang) Betriebspraktikum durch. Dabei wurden sie von den Lehrerinnen und Lehrern ihres Jahrgangsteams betreut, denen an dieser Stelle nochmals für deren Engagement gedankt werden soll.
Aus den Auswertungen der Lehrkräfte sowie den Aussagen aller beteiligten SuS sind folgende Aspekte festzustellen:
Während ca. ein Drittel der Neuntklässler ortsnahe oder ihnen bekannte (Kita, Grundschule, Arbeitsumfeld der Elternschaft) Praktikumsbetriebe auswählten, bewarben sich die Zehntklässler wesentlich berufs- oder studienorientierter. Die Spanne reichte von bekannten Unternehmen (RBB, Knorr-Bremse, Fritz-Carson-Hotel,
Mercedes-Benz u.a.) bis hin zu kleinen Handwerksbetrieben, sozialen Trägern, Handelsläden, medizinischen Einrichtungen und vielen weiteren Unternehmen. Eine unglaublich breite Palette von Erlebnissen, die die SuS im WAT-Unterricht ihren Mitschülern präsentieren, so dass diese interessante Einblicke aus Wirtschafts- und Sozialbereichen Berlins erhalten.
Obwohl ca. 6 % mit ihrem Betrieb nicht zufrieden waren, etwa ein Drittel feststellte, dass der eventuell angestrebte Beruf doch nicht der richtige sein könnte, werden diese Praktika von fast allen SuS als sehr sinnvoll und hilfreich für ihre persönliche Entwicklung und spätere Berufswahl gesehen. Diese Position vertritt nach Aussagen der SuS auch eine große Mehrheit der Elternschaft, da diese ein solches „Hineinschnuppern“ in die reale Berufs- und Lebenswelt ebenfalls als positiv wertet.Und da die Praktika einer Vielzahl der SuS dazu noch Spaß gemacht haben, freuen sich die Neuntklässler auf ihr zweites Praktikum im Dezember und die an unserer Schule verbleibenden Zehntklässler (Abitur) sind auf die zukünftigen Praktika im Rahmen der Berufs- und Studienorientierung in der SEK II gespannt.

Michael Bähre (FL WAT)